Tickets

Ben Howard
Black Sea Dahu
Donnerstag 16.09.2021
Einlass: 16.00 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr
Schlossplatz ALLE ZEITEN OHNE GEWÄHR. ÜBER DIE GENAUEN SPIELZEITEN INFORMIEREN WIR AM SHOWTAG.
Es gelten die AGB und Besucherinformationen der jazzopen
* Weitere Infos zum Business-Ticket

Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Besucher sind bei den jazzopen herzlich willkommen.
Tickets erhalten Sie ausschließlich telefonisch beim Veranstalter unter +49 (0)711 50990-0.
Bei entsprechendem Nachweis erhält die Begleitperson kostenfreien Zutritt zu den jazzopen.

Ben Howard

Auf der Welle des Erfolgs

Wenn das neueste Album allgemein als das bisher beste der Karriere angesehen wird, hat der Künstler alles richtig gemacht. „Im Moment fühle ich mich sehr wohl, weil ich endlich verstehe, was ich tue“, sagt Ben Howard und liefert als Beweis Collections From The Whiteout. Entstanden ist das Projekt in einem langen und hartumkämpften kreativen Prozess mit dem Produzenten seiner Wahl, Aaron Dessner. Zwischen New York, Devon und Paris kam dabei ein Album heraus, dass alle Facetten von Howards Talenten vereint. Sein virtuoses Gitarrenspiel zum Beispiel oder seine Vorliebe für elektronische Klangbilder, die er seit Noonday Dream akribisch weiterentwickelte.

Doch nicht nur musikalisch schlug der Singer-Songwriter, der seine Lieder eher leise, manchmal gar minimalistisch vorträgt, neue Töne an. Auch inhaltlich ging er neue Wege und verabschiedete sich von der persönlichen Seelenforschung. „Ich hatte nicht das Gefühl, etwas über mich schreiben zu wollen, also suchte ich mir Stücke aus den Nachrichten und andere kleine interessante Geschichten“, sagt er. Ein Spiegelbild des Lebens in seinen extremen Ausprägungen ist das Album geworden. In den Songs geht es um seine Heimat England, absurd geworden durch politische Machtkämpfe, um den Tod des Amateurseglers Donald Crowhurst, um eine zerstückelte Leiche, die in einem Koffer auf der Themse trieb oder um die russische Betrügerin Anna Sorokin.

Seinen Durchbruch schaffte Ben Howard 2011 mit den Singles Old Pine, The Wolfes und Keep Your Head Up. Seither schwimmt der leidenschaftliche Surfer auf der Welle des Erfolgs, die ihn zu einem großen Star des Internets gemacht hat und ihn am 16. September bei den jazzopen auf die Bühne des Schlossplatzes bringt.

Black Sea Dahu

Von Worten und Klängen

Am Anfang war das Gedicht: Janine Cathrein schrieb und schrieb, fasziniert von der Tatsache, Gefühle in Worte umzusetzen und so berühren zu können. Sie wäre wohl im Journalismus oder mit der Geige am Konservatorium gelandet, doch kam die Gitarre ins Spiel: Kaum angezupft, eröffnete sich ihr eine neue Welt. Fortan übte und komponierte die Zürcher Fahrradkurierin ununterbrochen, verband ihre Worte mit Klängen: der Ursprung von Black Sea Dahu. Jener Name verbindet Cathreins Liebe zum Surfen mit dem Schweizer Fabelwesen Dahu, welches unterschiedlich lange Beine besitzt – ein sehnsüchtiges wie schräges Bild. Auf Reisen wurden die Songs vorgetragen und eine Band zusammengestellt, der auch ihre Geschwister angehören. In der Kombination ergibt das wunderbare, mehrstimmige Gesänge mit Cathreins dunkler, warmer Stimme als Markenzeichen, untermalt von Cello, Gitarre, Bass, Keys und
Schlagwerk. Musik, die berührt, Kraft gibt und authentisch sowie spürbar ist, weil hier echte Menschen am Werk sind. Und unabhängig der Zukunftsaussichten wird klar: Am Ende bleibt die Musik.

Black Sea Dahu live bei den jazzopen 2021

Janine Cathrein - Vocals, Gitarre

Vera Cathrein - Vocals, Bass, Gitarre

Simon Cathrein - Vocals, Cello

Nick Furrer - Drums

Ramon Ziegler - Keys

Pascal Eugster - Gitarre, Bass