Tickets

Lenny Kravitz & Gary Clark Jr.
Vorband: The Last Internationale
Samstag 21.07.2018
Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: The Last Internationale: 18:00 Uhr | Gary Clark Jr.: 19:15 Uhr | Lenny Kravitz: 20:45 Uhr
Schlossplatz
TICKET HOTLINE
0711 99 799 999
Online-Tickets hier:
* Weitere Infos zum Business-Ticket

Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Besucher sind bei den jazzopen herzlich willkommen.
Tickets erhalten Sie ausschließlich telefonisch beim Veranstalter unter +49 (0)711 50990-0.
Bei entsprechendem Nachweis erhält die Begleitperson kostenfreien Zutritt zu den jazzopen.

Lenny Kravitz

Nach seinem legendären Auftritt bei den jazzopen 2009 kehrt der herausragende Rocksänger Lenny Kravitz nach Stuttgart zurück und tritt anlässlich der Jubiläumsausgabe am 21. Juli Open Air auf dem Schlossplatz auf. Im Frühling 2018 bringt Kravitz ein neues Album heraus. Seit über 20 Jahren ist der Multiinstrumentalist mittlerweile im Geschäft. Dutzende seiner Welthits wie „Fly Away“ oder „Are You Gonna Go My Way“ haben den Weg in die Hitparaden gefunden. Kravitz hat sich nicht nur als Marke selbst erfunden sondern gehört zu den Ausnahmekünstlern unserer Zeit, deren Musik und Botschaft zeitlos aktuell bleiben. Der vierfache Grammy-Gewinner versteht es in seiner Musik Rock mit Funk, Soul, Reggae und Jazz  zu verbinden und ist damit einer der vielfältigsten und wandelbarsten Künstler unserer Zeit. Kravitz hält den Rekord als Künstler, der am häufigsten in der Kategorie “Best Male Rock Vocal Performance” mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Er belieferte bereits Madonna, Vanessa Paradis, Mick Jagger oder Aerosmith mit Songs. 

Für sein Debutalbum ‚Let Love rule‘ (1989) fand er seine Inspiration bei den Musikern, die sich ebenfalls durch die Fusion von verschiedenen Musikstilen auszeichnen: Prince, David Bowie oder Curtis Mayfield. Spätestens seit seinem weltweit erfolgreichen Album ‚Are you gonna go my way‘ (1993) ist der charismatische Rockstar auf den Bühnen dieser Welt zu Hause. Kravitz, der mehrere Instrumente beherrscht, spielt diese meist selbst ein und produziert seine Alben selbst. Sein letztes Studioalbum ‚Strut‘ (2014) ist der erste Release unter Kravitz’s eigenem Label Roxie Records und auch auf diesem Album zeigt der Künstler sein Multitalent als Songwriter, Produzent, Arrangeur und Performer. Die Live-Auftritte von Kravitz sprühen nur so vor Spannung, Energie und Leidenschaft und sind für das Publikum ein einmaliges Erlebnis. Neben seinen 10 Studioalben, die weltweit mehr als 38 Millionen Mal verkauft worden sind, ist der Künstler auch zum Film übergegangen und spielt bei “The Hunger Games” and “The Hunger Games: Catching Fire” sowie “Precious” und “The Butler” mit.

Lenny Kravitz - Guitars & Vocals

Craig Ross - MD, Guitars & Vocals

Gail Ann Dorsey - Bass & Vocals

George Laks - Keyboards

Franklin Vanderbilt - Drums

Harold Todd - Saxophone

Ludovic Louis - Trumpet

Michael Sherman - Saxophone

Gary Clark Jr.

Zum 25jährigen Festival-Jubiläum feiert Gary Clark jr. seine jazzopen-Premiere und eröffnet die Bühne vor Lenny Kravitz. Kurz vor seinem Konzert bei den jazzopen spielt der Gitarrist am 8. Juli gemeinsam mit Steve Winwood, Santana und Eric Clapton im Londoner Hyde Park. Der junge Texaner begann mit 12 Jahren Gitarre zu spielen und machte sich als Jugendlicher in seiner Heimatstadt Austin durch regelmäßige Konzerte in Clubs in der lokalen Musikszene einen Namen. Dabei teilte er sich die Bühne mit Blues-Helden wie Jimmie Vaughn, Hubert Sumlin jr. oder Pinetop Perkins. Erste größere Aufmerksamkeit erlangte Clark, als er 2010 auf dem von Eric Clapton gegründeten Crossroads Guitar Festival an der Seite von B. B. King, Eric Clapton, Buddy Guy, Steve Winwood, John Mayer und ZZ Top spielte. Der internationale Durchbruch gelang Clark mit seinem Album „Blak and Blu“, das bereits 2012 in den USA Platz 6 der Albumcharts erreichte. Im Jahr darauf wurde es weltweit veröffentlicht und kam in vielen weiteren Ländern in die Charts. Besonders erfolgreich war der Song „Please Come Home“, für den er mit einem Grammy im Bereich Traditioneller Blues ausgezeichnet wurde. Bis heute wird der 33jährige Gitarrist durch verschiedenste Musikgenres, wie Blues, Jazz, Soul, Country und Hip-Hop beeinflusst  - frei nach eigenem Motto: „I listen to everything… so I want to play everything.“ 

Gary Clark Jr. - Band Leader/Guitar/Vocals

Eric Zapata - Guitar

Johnny Radelat - Drums

Johnny Bradley - Bass

The Last Internationale

Am 21. Juli 2017 dürfen wir The Last Internationale aus New York City auf dem Stuttgarter Schlossplatz begrüßen. Die amerikanische Rockband, gegründet von Gitarrist Edgey Pires und Sängerin Delila Paz, wurde schnell um Schlagzeuger Brad Wilk erweitert.

Mit Delilas heller, klarer Stimme, Edgeys treibenden Akkorden und Brads perfekt abgestimmten Beats entsteht eine beeindruckende Symmetrie zwischen den drei. Mit ihren poetischen Songs, die immer eine Geschichte erzählen und einer explosiven Liveshow treten The Last Internationale in die Fußstapfen von Bob Marley, Nina Simone, Bob Dylan und vielen mehr.

Die Band tourte bereits mit Größen wie Robert Plant, Neil Young, The Who, Kings of Leon, Slash, Scott Weiland, Weezer, OneRepublic, Tom Morello, Lenny Kravitz, Incubus, Royal Blood, und vielen mehr.

Nach ihrem Debütalbum "We Will Reign" (2014), bringt die Band im Frühjahr 2018 ihr zweites Album "Soul on Fire" raus.

Delila Paz - vocal / bass

Edgey Pires - guitar

Andreas Brobjer – drums