LEOPOLD

LEOPOLD ist eine Ansage. LEOPOLD ist ein Statement. Mit High Heels, Pailletten und außergewöhnlicher Stimme gehört LEOPOLD zu einer neuen Generation selbstbewusster LGBTIQ-Künstler*innen.  Gesellschaftliche Normen und konservative Einstellungen kontert er, und ermutigt sein Publikum, sich  nicht zu verstecken, sondern zu zeigen, wer man ist oder sein möchte. LEOPOLDs Performance besticht  durch kraftvolle Choreografien, die Outfits sind urban chic bis high fashion. Musikalisch inspiriert von  großen Talenten wie Prince, Janelle Monáe, Lady Gaga und Dua Lipa - wird LEOPOLD in Stuttgart u. a.  Songs seiner neuen EP vorstellen.

LEOPOLD - Vocals

Jakob Mecke - Backing Vocals, Keys, Synths

Christoph Hoffmann - Drums

Viola Schrode - Bass

Ab 19.30 Uhr findet an diesem Abend ein Get together im Rahmen der CSD Kulturwochen zum Thema "Wie erreichen wir mehr Solidarität innerhalb der Community?" statt, zu dem wir ebensfalls herzlich einladen. Angeregt von Interviews über die Entwicklung der lesbisch-schwulen Communities der Stadt Stuttgart, wird dieser Frage nachgegangen. Der queere Channel SISSY THAT TALK aus Stuttgart zeigt erstmalig einen Zusammenschnitt aus den ersten beiden Teilen der Dokumentarfilmreihe „Queer Life in the City“. Wir sehen Bilder und hören Geschichten aus schwulem und lesbischen Leben der letzten 60 Jahre bis heute. Die Veranstaltung endet mit einem Umtrunk und gleitet hinüber in die jazz OPEN stage dieses Abends.

Eine Veranstaltung im Rahmen der CSD Kulturwochen 2019 „Mut zur Freiheit“ des Fetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum, der Wirtschaftsweiber, des Treffpunkts 50plus und der Abteilung für  Chancengleichheit & Diversity, Stadt Stuttgart in Kooperation mit den jazzopen stuttgart und dem  Stadtpalais Stuttgart.