SixMiles - Jazz Walk

Den Auftakt der jazz OPEN stages im Stadtpalais geben sechs Studenten der Musikhochschule Stuttgart.  Inspiriert vom französischen Filmklassiker „Ascenseur pour l’échafaud“, zu welchem Miles Davis den Soundtrack live beisteuerte, begibt sich das Sextett auf eine Reise durch die Stuttgarter Jazzszene.

Neben den „Originals“ der Musiker steht vor allem die intuitive Improvisation im Vordergrund. Als Basis dient hierfür der selbst produzierte Film, den die Band an diesem Abend ebenfalls live vertont. Die  Projektion des Films taucht die Bühne in ein sich ständig veränderndes Licht, wodurch der Prozess noch viel intensiver miterlebt werden kann.

Dorothea Beer - Vocals

Lars Töpperwien - Trompete

Julian Drach - Saxophon

Moritz Langmaier - Piano

David Giesel - Drums

Eric Biscalchin - Bass

Bitte Benimm Dich

Im Anschluss ist die Stuttgarter Band Bitte Benimm Dich im Stadtpalais zu Gast. Wenn Bene, Gerry, und  Tilo auf der Bühne stehen, erzeugen sie eine wilde Mischung aus House, Pop, Indie und Electronic, die  Hüften zum Schwingen und Pferdeschwänze zum Wippen bringt, bis kein Fuß mehr still stehen kann.

Tilo und Bene lernten sich in Stuttgart während ihres Studiums mit Schwerpunkt Sounddesign &  Musikproduktion kennen. Tilo hatte sich bereits als DJ Tilzen in Stuttgart, Tübingen und Berlin einen  Namen gemacht. Bene überzeugte ihn im Frühjahr 2016 davon, auch live seinen elektronisch- eingehenden Sound zu präsentieren. Als Gerry kurze Zeit später mit seinem einprägsamen Gitarrensound überzeugt, gründet sich Bitte Benimm Dich. Aus Improvisationen wurden komplette Songs, aus einer Idee  ein neuer Stil mit Einflüssen aus House, Pop, Indie und Electronic. Mit dabei sind Synthesizer und eine  analoge Talkbox, auch Mouthtube genannt. 

Tanzbar und groovig, so spielten sie bisher zahlreiche Konzerte, u. a. mit „Fuck Art, Let’s Dance“, „Matija“, „Rey & Kjavik“, „Monolink“, u.a. 2017 und 2018 auf dem Connect! Festival und Fuchs & Hase. 2017 wurde der erste Song „Wieder“ released, der auch als Werbemusik von Signia Insio (Hörgerätehersteller)  genutzt wurde.

Benedikt Vogler - Vocals, Synthesizer, Piano

Tilo Ehmann - Ableton Live, Synthesizer

Gerry Slade - E-Giutar