Tickets

Stanley Clarke & Modern Standards Supergroup
Sonntag 10.07.2022
Einlass: ca. 18.30 UHR
Beginn: ca. 19.00 Uhr
Altes Schloss Die genauen Auftrittszeiten finden Sie zeitnah an dieser Stelle.

Es gelten die AGB und Besucherinformationen der jazzopen
* Weitere Infos zum Business-Ticket

Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Besucher sind bei den jazzopen herzlich willkommen.
Tickets erhalten Sie ausschließlich telefonisch beim Veranstalter unter +49 (0)711 50990-0.
Bei entsprechendem Nachweis erhält die Begleitperson kostenfreien Zutritt zu den jazzopen.

Tickets für dieses Konzert aus 2020 bzw. 2021 behalten für den Nachholtermin in 2022 ihre Gültigkeit. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, zum Nachholtermin in 2022 zu kommen, haben Sie die Möglichkeit, die Tickets gegen einen Wertgutschein in Höhe des Ticketgesamtbetrags einzutauschen. Um einen Gutschein zu beantragen, wenden Sie sich bitte an den Ticketanbieter, bei dem Sie Ihr Ticket ursprünglich gekauft haben. Mehr Infos finden Sie hier.

 

 

Stanley Clarke

Schöne Melodie - kraftvolles Solo

Stanley Clarke, 2018 zum letzten Mal bei den jazzopen zu Gast gewesen, gilt als einer der besten lebenden Fusion-Bassisten überhaupt. Zu Beginn seiner großen Karriere ist er der erste Musiker, der akustischen und elektrischen Bass mit derselben virtuosen Intensität beherrscht und ihn in ein melodisches und harmonisches Lead-Instrument verwandelt. Inzwischen zählt Clarke mit über 40 erfolgreichen Alben zu Amerikas musikalischen Naturgewalten. Er macht nur mit den Besten der Besten gemeinsame Sache: unter anderem mit Stan Getz, Quincy Jones, George Duke, Chick Corea, Billy Cobham und Al Di Meola. Gold- und Platin-Schallplatten, vier Grammy-Awards und Emmy-Nominierungen führen die lange Liste seiner Auszeichnungen an. Ein Ausnahmekünstler, aber in erster Linie eine Vollblutmusiker. Er sagt: „Nach all den Jahren liebe ich immer noch den einfachen Song mit einer eingängigen Melodie und der Gelegenheit, über die Harmonien hinweg ein Solo zu spielen.“

Stanley Clarke live bei den jazzopen 2022

Stanley Clarke - Bass

Salar Nader - Tabla / Percussion

Shariq Tucker – Schlagzeug

Cameron Graves - Keyboards

Beka Gochiashvili - Klavier / Keybpards

Evan Garr - Violine

Modern Standards Supergroup

Das Projekt MODERN STANDARDS, wurde von Niels Lan Doky initiiert, der sich die meiste Zeit seiner Karriere für die Erneuerung des Jazz-Standardrepertoires eingesetzt hat. Während seiner umfangreichen Diskographie hat er ausgiebig mit Interpretationen zeitgenössischer Popsongs experimentiert. Das allgemein als "Jazz Standards" bezeichnete Repertoire besteht hauptsächlich aus Popsongs aus den 1930er und 40er Jahren, die damals von Jazzmusikern überarbeitet wurden, um der breiten Öffentlichkeit eine andere Perspektive auf weit verbreitete Songs zu bieten. Die Jazz-Interpretationen überlebten schließlich die Originalversionen und Jazzmusiker spielten und nahmen immer wieder dieselben Songs auf und begannen schließlich, Interpretationen der Interpretationen zu erstellen, anstatt brandneue Songs zu schaffen. Letztendlich vergaßen alle die Originalversionen und Jahrzehnte später wurden die Songs dauerhaft als das klassische Repertoire des Jazz identifiziert. Die MODERN STANDARDS SUPERGROUP, bestehend aus Bill Evans, Billy Cobham, Niels Lan Doky, Randy Brecker, sowie Francois Moutin wird diese alte Tradition wieder aufleben lassen. Es nimmt sich den größten Pop-Hits von heute an und nähert sich ihnen als moderne Jazz-Standards, darunter Songs von Billie Eilish, Justin Bieber und Miley Cyrus.