Tickets

Van Morrison & Yusuf / Cat Stevens
Donnerstag 16.07.2020
Einlass: 17.00 UHR
Beginn: ab ca. 18.30 Uhr
Schlossplatz Die genauen Auftrittszeiten finden Sie zeitnah an dieser Stelle.

Es gelten die AGB und Besucherinformationen der jazzopen
* Weitere Infos zum Business-Ticket

Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Besucher sind bei den jazzopen herzlich willkommen.
Tickets erhalten Sie ausschließlich telefonisch beim Veranstalter unter +49 (0)711 50990-0.
Bei entsprechendem Nachweis erhält die Begleitperson kostenfreien Zutritt zu den jazzopen.

Van Morrison

Van the Man

Altmeister Van Morrison eröffnet den Donnerstag. Über 40 Alben hat er in seiner Karriere herausgebracht, allein sechs in den letzten drei Jahren. Auf dem neuesten Three Chords And The Truth bringt der Songpoet wieder seine Liebe zum Blues zum Ausdruck. Die amerikanische Blueslegende John Lee Hooker hat ihn schon früher als den „besten weißen Bluessänger" gelobt. Er setzt auf sparsam mit Orgel, Piano, Standbass, Gitarre und Schlagzeug instrumentierte Songs, auf die Aussage der Songs kommt es ihm an: No, it's not over, baby blue. Der Nordire ist bis heute von seinen Jugendlieben wie Mahalia Jackson, Fats Domino, Muddy Waters, John Lee Hooker oder Ray Charles geprägt. Auf dem ersten Album Astral Weeks ist eine bis dahin kaum gehörte Fusion von Folk, Blues und Jazz zu hören. Das Rolling Stone-Magazin setzt die Platte auf Platz 19 in der Auswahl der 500 besten Alben aller Zeiten. Schon mit dem nächsten Album Moondance entsteht ein weiterer Klassiker. Über drei Jahrzehnte arrangiert er in seinen Konzerten diesen Song immer wieder anders. Sich neu arrangieren, besser gesagt: neu erfinden ist bei Van Morrison Programm. Es ist der Kontrast und die Kontroverse, die sein Schaffen immer wieder beleben. Wie im März 2015 mit dem Album Duets: Re-Working The Catalogue. Künstler wie Natalie Cole, Mick Hucknall, Gregory Porter, Michael Bublé oder Mark Knopfler sind mit von der Partie.

Van Morrison live bei den jazzopen 2020

Van Morrison - Gesang, Gitarre

Mez Clough - Schlagzeug

David Hayes - Bass

Paul Moore - Bass

Paul Moran - Keyboards, Trompete

David Keary - Gitarre

Teena Lyle - Percussion, Vobraphon

Yusuf/ Cat Stevens

Die Rückkehr wird zum Triumph

Yusuf/Cat Stevens ist wieder da und beschließt den Donnerstag auf dem Schlossplatz. Das einstige Teenager-Idol mit griechischen Wurzeln steigt in den 70er-Jahren in die Riege der musikalischen Superstars auf. Aber er ist eher Mythos als Musiker, denn sein Blick und sein Wirken reichen weit über die Bühnen der Welt hinaus. Seine Reisen nach Ostasien und eine schwere Krankheit führen zu einer tiefgreifenden musikalischen Transformation, sein Sound wird reduzierter und intimer. Er lebt zurückgezogen, konvertiert zum Islam, nennt sich Yusuf Islam. Mit seinem Album Back To Earth beginnt der Rückzug aus dem internationalen Musikgeschäft. Den Fans bleiben immer noch die Welthits wie Morning Has Broken, Wild World und Father And Son. Yusuf/Cat Stevens kümmert sich hauptsächlich um soziale Projekte, bekommt dafür den „Man of Peace Award“ verliehen. Musik bleibt für ihn aber immer noch die beste Möglichkeit, die Menschen von seinen Versöhnungsgedanken zu überzeugen. Bei seiner Rückkehr nach einer Pause von fast 30 Jahren zeigt sich schnell, dass der Mann, der über 24 Millionen Tonträger verkaufen konnte, nichts an Popularität eingebüßt hat. Sein Gig 2014 in der Rock’n‘Roll Hall of Fame wird zu einem Triumph, spätere Konzerte sind innerhalb von Minuten ausverkauft.

Yusuf/ Cat Stevens live bei den jazzopen 2020