Tickets

Wolfgang Dauner
Freitag 12.07.2019
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: wird noch bekannt gegeben
SpardaWelt Eventcenter Die genauen Auftrittszeiten finden Sie zeitnah an dieser Stelle.

Es gelten die AGB und Besucherinformationen der jazzopen
TICKET HOTLINE
0711 99 799 999

Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Besucher sind bei den jazzopen herzlich willkommen.
Tickets erhalten Sie ausschließlich telefonisch beim Veranstalter unter +49 (0)711 50990-0.
Bei entsprechendem Nachweis erhält die Begleitperson kostenfreien Zutritt zu den jazzopen.

Wolfgang Dauner

Seit Beginn der 60er Jahre prägt der Pianist, Keyboarder und Filmkomponist Wolfgang Dauner die Jazz-Landschaft. Der 1935 in Stuttgart geborene Ausnahmekünstler hat sich nicht nur mit dem Wolfgang Dauner Trio, dem Duo Dauner&Dauner, dem United Jazz + Rock Ensemble und der Band Et Cetera, sondern auch als Solokünstler einen Namen gemacht. Wie kein anderer versteht er es, Klangneuschöpfungen zu erzeugen und Genregrenzen zu überschreiten. Mit dem Anspruch, über die gestalterischen Möglichkeiten hinauszugehen, ist er ein Meister der freien Improvisation und des Rock Jazz. Als einem der vielseitigsten Jazzpianisten und -keyboarder der Gegenwart gelang es ihm darüber hinaus, dem Jazz in Deutschland durch seine inspirierende Art neue Richtungen zu zeigen: Dauner war einer der ersten Jazz-Musiker, der den Synthesizer in seine Stücke mit einbezog und gilt seither als Pionier des elektronischen Avantgarde-Jazz.

Für seine Werke wurde er unter anderem mit dem Großen Deutschen Schallplattenpreis, der German Jazz Trophy und 2016 mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den "Sonderpreis für das Lebenswerk" beim Jazzpreis Baden-Württemberg. Dauners Konzerte sind nie gewöhnliche Auftritte. Vielmehr versprechen sie außergewöhnliche Konzerterlebnisse mit großartigen Klängen. Sie bieten eine fantastische Mischung aus improvisierten Passagen verknüpft mit vorproduziertem Klangmaterial, bei denen akustische Instrumente wie Konzertflügel und Schlagzeug auf programmierte Sounds aus Laptop und E-Drum treffen. "Er ist immer ein Neuerer geblieben und hat es stets verstanden, neue Ideen bereits im Experimentierstadium für ein breites junges Publikum aufzuarbeiten – ein Pionier des Jazz und der zeitgenössischen Musik im wahrsten Sinne des Wortes, der so manches avantgardistische Experiment populär einzusetzen vermochte", beschreibt ihn Dr. Peter Ortmann, Vorstand der Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ).